Kurzkrimis in Anthologien
Krimis und Thriller des Ruhrkrimi-Verlages

Märchenmorde 1

Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute. So enden fast alle Märchen. Über Hunderte von Jahren hinweg wurden aus realen Begebenheiten kindgerechte Erzählungen. Das Märchen blutrünstig sein können, ist bekannt. Aber wussten Sie, dass Pinocchio seinen besten Freund mit einem Hammer erschlagen hat, nur weil er ihm auf die Nerven ging.

Märchen und Wahrheit passt das zusammen? Dieser Frage sind Krimi-Autorinnen und Autoren nachgegangen und haben die (tödliche) Wahrheit herausgefunden. Lesen Sie in dieser Anthologie, wie es sich wirklich zugetragen hat. Oder war es zum Schluss doch ganz anders?

Märchenmorde 1 erscheint im Februar 2019 in der edition krimi. Herausgeber: Andre Mannchen

 

 

  • Andreas M. Sturm mit Rotkäppchen
  • Ulrike Bliefert mit Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen
  • Mario Schubert mit Der Wolf und die sieben Geißlein
  • Martina Arnold mit Des Kaisers neue Kleider
  • Connie Roters mit Hänsel und Gretel
  • Gisela Witte mit Rapunzel
  • Frank Kreisler mit Die Bremer Stadtmusikanten
  • Bernd Köstering mit Rumpelstilzchen
  • Franziska Steinhauer mit Die kleine Meerjungfrau
  • Regine Röder-Ensikat mit Dornröschen
  • Traude Engelmann mit Der Meisterdieb
  • Björn Götze mit Gevatter Tod
  • Swenja Karsten mit Das hässliche junge Entlein
  • Franjo Terhart mit Der gestiefelte Kater
  • Uwe Wittenfeld mit Aschenbrödel
  • Matthias Ramtke mit Schneewittchen und die sieben Zwerge
  • Uschi Gassler mit Die drei Hunde

 

Jobcentermorde 1

Der berufliche Alltag kann mörderisch sein. Was aber, wenn man die Arbeit verliert und die Jobsuche zur nervtötenden Tortur wird? Behördenwillkür, Irrsinn und Hoffnungslosigkeit sind oft Auslöser für verzweifelte Taten. So kann es leicht geschehen, dass der Gang zum Arbeitsamt direkt ins Verhängnis führt.

Krimiautorinnen und -autoren haben sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt – aus der Sichtweise des Jobcenters und des Jobsuchenden. Was kann bei 1-Euro-Jobs passieren? Was machen Jobsuchende und Mitarbeiter in der Freizeit? Welche neuen Umschulungsmaßnahmen für den Arbeitsmarkt gibt es?

Lesen Sie, zu welchen (realen) wahnwitzigen Konsequenzen dies alles führen kann und genießen Sie den feinen, schwarzen Humor, der mit einer Prise unterschwelliger Kritik am Jobcenter und seines Umfelds gewürzt ist.

Jobcentermorde erscheint im September 2019 in der edition krimi. Herausgeber: Andre Mannchen

 

 

 

  • Andreas M. Sturm
  • Bernd Köstering
  • Björn Götze
  • Bernd Köstering
  • Björn Götze
  • Connie Roters
  • Laslo I. Kish
  • Leif Tewes
  • Marga Rodmann
  • Martina Arnold
  • Swenja Karsten
  • Uwe Wittenfeld

 

Sachsenmorde 3

Möchten Sie Sachsen einmal ganz anders kennenlernen? Sich auf eine Reise zur dunklen Seite des Freistaats begeben? Dann ist der 3. Band der Sachsenmorde genau das Richtige für Sie.

In 13 Krimis weht ein mörderischer Wind durch das Bundesland, wenn die beteiligten Autorinnen und Autoren tödliche Psychopathinnen, finstere Rächer und anderes lichtscheues Gesindel ihr Unwesen treiben lassen.

Kein Landkreis, keine der drei kreisfreien Städte wird ausgespart, wenn Verbrecher blutige Taten in den blühenden Landschaften verüben.

Jobcentermorde erscheint im März 2019 in der edition krimi. Herausgeber: Andreas M. Sturm

 

 

  • Annette Schwohl (Voigtlandkreis)
  • Gisela Witte (Zwickau)
  • Martina Arnold (Erzgebirge)
  • Bernd Köstering (Chemnitz)
  • Mario Schubert (Mittelsachsen)
  • Matthias Ramptke (Sächsische Schweiz, Osterzgebirge)
  • Andreas M. Sturm (Dresden)
  • Franziska Steinhauer (Görlitz)
  • Jan Flieger (Bautzen)
  • Connie Roters (Meissen)
  • Frank Kreisler (Leipzig Landkreis)
  • Hartwig Hochstein (Leipzig)
  • Uwe Wittenfeld (Nordsachsen)