Angelika Godau

Geboren am 22. Mai 1948 auf der Durchreise in Aying (Oberbayern). Angelika Godau verbrachte ihre Kindheit in Detmold und Bielefeld und verlor später ihr Herz an Köln.
Da sie schon in der Schule mit viel Fantasie und Begeisterung Aufsätze geschrieben hatte, war ihr Berufswunsch Journalistin. Sie arbeitete für verschiedene große Tageszeitungen, heiratete und bekam zwei Kinder. Die Scheidung und berufliche Herausforderungen führten sie quer durch Deutschland, aber das Heimweh nach Köln brachte sie wieder an den Rhein zurück.
Sie beendete ein aufgegebenes Psychologiestudium, heiratete erneut und eröffnete schließlich in Mannheim eine eigene Praxis. Neugierig, wie man es den Zwillingen nachsagt, war sie ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen und das führte sie schließlich für fast zehn Jahre ins Ausland. Nach ihrer Rückkehr entdeckte sie erneut ihren Spaß am Schreiben.
Heute lebt sie mit ihrem Mann, den Hunden Ben und Linda und Katze Maya in der schönen Pfalz, schreibt Bücher, bietet Lesungen an, von denen besonders ihre Darbietung der “Granny Luise” Veranstalter und Publikum begeistern. (Quelle: LITon.NRW, Autorin)

Veröffentlichungen:
Im Wingert lauert der Tod. 3. Menke-Roman. Prolibris: Kassel 2018.
Skatspieler sind erbarmungslos. 2. Menke-Roman. SWB: Waiblingen 2018.
Biertrinker sind verdächtig. 1. Menke-Roman. SWB: Waiblingen 2017.
Vier Morde und ein Weihnachtsbraten. 3. Granny-Roman. Gmeiner: Meßkirch 2017.
Granny und die Tote im Wald. 2. Granny-Roman. Gmeiner: Meßkirch 2016.
Granny, ein Mord und ich. 1. Granny-Roman. Gmeiner: Meßkirch 2015.


Wen juckt´s, Oma?

Wenn sich die Oma in einen jüngeren Mann verliebt und von Teneriffa träumt,

die Tochter das für ein Zeichen von Demenz hält und über Entmündigung nachdenkt,

das Pubertier sich auf die Seite von Oma schlägt und den Aufstand probt…

Dann wird es lustig, komisch und skuril, herzerwärmend und romantisch, ehrlich und realistisch. Familie wie sie eben ist.

Kommentare sind geschlossen.