Kurzkrimis

Kunst und Krimi

Kann man Kunst und Krimi in einem Buch kombinieren?

Lassen Sie sich überzeugen:
14 Kunstwerke von Dr. Daniela Richter-Wittenfeld (natürlich in Farbe)
12 Spannende Kurzkrimis von Uwe Wittenfeld

Taschenbuch im quadratischen Format 17*17cm
200g-Foto-Brillantpapier, 164 Seiten, ISBN: 978-3-947848-10-2
€ 15,50


1. Bonnie und ClausZechensiedlung im Ruhrgebiet
2. Vergeben und Vergessen?Berlin, Potsdam
3. Die schöne HelenaHeringsdorf, Gelsenkirchen
4. La Mancha an der WeserKreis Minden-Lübbecke
5. WargameBerlin
6. Asparagus (Leseprobe)Spargelgegend, irgendwo in Norddeutschland
7. Die Frau im ZugBochum, Berlin
8. GaloppGelsenkirchen
9. Thea und LisaRuhrgebiet
10. Corona-BlitzRuhrgebiet
11. Rache ist kaltBerlin, Usedom
12. SusiIrgendwo in Deutschland

Rezension von Uwe Rennicke bei Littarae Artesque


Winnetou und die Frau in Weiß

Mörderische Kurzgeschichten von Martina Arnold und Uwe Wittenfeld
Winnetou und die Frau in Weiß.
Passt das zusammen?
Folgen Sie Martina Arnold und Uwe Wittenfeld in 17 Geschichten von Schottland nach Sizilien.
Sie werden lachen, sich gruseln und die Antwort finden.
Aber Vorsicht: Alle Geschichten sind mörderisch.
Taschenbuch: 224 Seiten, ISBN 978-3-947848-03-4, 12,00 €
Großdruck: 288 Seiten, 14pkt-Schrift auf weißem Papier, ISBN 978-3-947848-05-8,
13,00 €
eBook: ISBN 978-3-947848-04-1, 6,99 €

Es war ein grauenhafter Anblick. Der Mann war an das schmiedeeiserne, den Dom umgebende Gitter gebunden. Man hatte ihm eine Krone aufgesetzt und er war von oben bis unten mit Blut – wir nahmen jedenfalls an, dass es Blut war – bespritzt. (Aus: Zocken, bis der Ätna qualmt)
Don’t kick ze HorstBerlin?M. Arnold
Rios VermächtnisAn einem GymnasiumU. Wittenfeld
Winnetou sucht keine Spuren mehrBerlinM. Arnold
Die Frau in WeißBerlinU. Wittenfeld
Balkan BeatsBerlinM. Arnold
Pauls KofferBochumU. Wittenfeld
Peng!BerlinM. Arnold
BergidyllWismar, KönigseeU. Wittenfeld
Nach ganz obenÜber FrankfurtM. Arnold
FlammentodBochum, MünsterlandU. Wittenfeld
Sei freiBrandenburgM. Arnold
Zocken bis der Ätna qualmtSizilienU. Wittenfeld
PrickelndBrandenburgM. Arnold
Die WeihnachtsmarktmafiaRuhrgebietU. Wittenfeld
Ein doch noch ganz brauchbares FestBerlinM. Arnold
Wischewskys NeffeDresdenU. Wittenfeld
Die schöne Bescherung der Lady McLipglossSchottische HighlandsM. Arnold
Rezension von Uwe Rennicke

Sachsenmorde 3 (edition Krimi)

Möchten Sie Sachsen einmal ganz anders kennenlernen? Sich auf eine Reise zur dunklen Seite des Freistaats begeben? Dann ist der 3. Band der Sachsenmorde genau das Richtige für Sie.

In 13 Krimis weht ein mörderischer Wind durch das Bundesland, wenn die beteiligten Autorinnen und Autoren tödliche Psychopathinnen, finstere Rächer und anderes lichtscheues Gesindel ihr Unwesen treiben lassen.
Kein Landkreis, keine der drei kreisfreien Städte wird ausgespart, wenn Verbrecher blutige Taten in den blühenden Landschaften verüben.  

204 Seiten, Preis € 13,00 [D] / € 13,40 [A],
März 2019. ISBN 978-3-946734-22-2
Herausgeber: Andreas M. Sturm, © Fotos: Kerstin Müller

Autoren:

  • Annette Schwohl (Voigtlandkreis)
  • Gisela Witte (Zwickau)
  • Martina Arnold (Erzgebirge)
  • Bernd Köstering (Chemnitz)
  • Mario Schubert (Mittelsachsen)
  • Matthias Ramptke (Sächsische Schweiz, Osterzgebirge)
  • Andreas M. Sturm (Dresden)
  • Franziska Steinhauer (Görlitz)
  • Jan Flieger (Bautzen)
  • Connie Roters (Meissen)
  • Frank Kreisler (Leipzig Landkreis)
  • Hartwig Hochstein (Leipzig)
  • Uwe Wittenfeld (Nordsachsen)

„…Dieses Städtchen war wunderschön renoviert und herausgeputzt. Ich fragte mich nur, wo die Einwohner alle steckten. Um 20 Uhr war kaum noch jemand auf der Straße zu sehen. Auf dem Neumarkt waren nur die Läden und die Laternen erleuchtet…“

Die Anthologie enthält 13 spannende Thriller die Handlungsorte sind quer über Sachsen verteilt. Zwölf Autoren lassen ihrer Phantasie freien Lauf, um den einen oder anderen Mord zu kreieren.
Jede Geschichte ist anders. Das betrifft nicht nur den Inhalt, sondern genauso den Schriftstil. Jeder Autor hat eine andere Handschrift. Ich-Erzähler wechseln sich mit neutralen Berichten ab. Ernst, Sarkasmus, schwarzer Humor sind in bunter Mischung zu finden.

Das Eingangszitat stammt aus der fünften Geschichte. Ein Lehrer aus Dresden wird in die Provinz versetzt. Oschatz heißt das Städtchen. Das Zitat gibt seine ersten Eindrücke wieder. Die Erzählung zeichnet sich durch ihren gelungenen Sarkasmus aus. Für die Versetzung genügte eine einzige verbale Entgleisung, ein Vater, der Anwalt ist, und ein Direktor, den nur die Schülerzahlen interessieren. Realitätsnaher geht es kaum. Allerdings kommt dann noch ein persönliches Beziehungsdrama dazu.
(Auszug einer Rezension von Matheelfe)


Märchenmorde (edition Krimi)

Dass Märchen blutrünstig sein können, ist bekannt. Aber wussten Sie, dass Schneewittchen in Wahrheit eine Psychopatin war und Rotkäppchen anschaffen ging?
Märchen und Wahrheit – passt das zusammen? Dieser Frage sind Krimi-Autorinnen und Autoren nachgegangen und haben die (tödliche) Wahrheit herausgefunden. Lesen Sie in dieser Anthologie, wie es sich wirklich zugetragen hat. Oder war es zum Schluss doch ganz anders?

ca. 280 Seiten,  Preis € 13,00 [D] / € 13,40 [A],
ISBN 978-3-946734-20-8
Juni 2019, Auch als eBook verfügbar.

Autoren:

  • Andreas M. Sturm mit Rotkäppchen
  • Ulrike Bliefert mit Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen
  • Mario Schubert mit Der Wolf und die sieben Geißlein
  • Martina Arnold mit Des Kaisers neue Kleider
  • Connie Roters mit Hänsel und Gretel
  • Gisela Witte mit Rapunzel
  • Bernd Köstering mit Rumpelstilzchen
  • Franziska Steinhauer mit Die kleine Meerjungfrau
  • Regine Röder-Ensikat mit Dornröschen
  • Björn Götze mit Gevatter Tod
  • Swenja Karsten mit Das hässliche junge Entlein
  • Franjo Terhart mit Der gestiefelte Kater
  • Uwe Wittenfeld mit Aschenbrödel
  • Matthias Ramtke mit Schneewittchen und die sieben Zwerge
  • Uschi Gassler mit Die drei Hunde
Lars Prinz musste aus Bochum nach Dresden fliehen, nicht auf dem Rücken eines edlen Rappen, sondern mit seinem rostigen Toyota. In Moritzburg fliegt ihm Laura Aschenbrödel unbeabsichtigt in die Arme, weil sie mit ihrem Schuh im Treppengitter der Lößnitzgrundbahn stecken geblieben war.
Die ganze Geschichte und Wahrheit über Aschenbrödel steht in Märchenmorde.

Leseprobe-Aschenbroedel
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Aschenbroedel.jpg

Kommentare sind geschlossen.