Stirb seltsam!

Ein Frankfurt-Krimi von Dr. Wiebke Sponagel.

Frankfurt am Main, 2003. Unbeliebt, erfolgreich, exzentrisch, das ist Bigboss Henry Hartmann. Als er unter bizarren Umständen in seiner Firma tot aufgefunden wird, nehmen seine Manager dies gut gelaunt zur Kenntnis. Doch das Morden geht weiter. Kommissar Max Vissani packt den Fall auf seine Art an: Den Ex-Rennfahrer befällt hin und wieder ein Hirnflimmern, ein erstaunlicher Quell neuer Wortprägungen und Erkenntnisse. Er trifft auf eine attraktive Zeugin, die schnelle Autos und Männer mit Tigergang liebt. Auf einen Psychopathen, der von irgendwoher die Strippen zieht. Und auf einen Tatort bei Lüneburg, der alles andere als idyllisch ist.

Ein  temporeicher Whodunnit, den man verschlingt, vielleicht mit ein paar zartschmelzenden Tartufi.

Kommentare sind geschlossen.