Reinhard Junge

Vita

  • 1946 in Dortmund geboren
  • 1966 Abi, dann Studium in Bochum und Bundeswehr in Ahlen
  • 1977 Referendariat in Hattingen
  • Nach Berufsverbot per Arbeitsgericht und dank großer Solidarität als Angestellter in den Schuldienst übernommen
  • 1979 – 2012 Lehrer in Wattenscheid
  • Seit 2012 Rentner

Sonstiges

  • Arbeitete auch als Postbote, Autobauer, Eisenhärter, Sargträger, Journalist.
  • Mit Jürgen Pomorin, Georg Biemann und Hans-Peter Bordien vier Reportagebücher über „Die Neonazis“ (1978-81).
  • 13 Kriminalromane (6 mit Leo P. Ard, 2 mit Christiane Bogenstahl), Kriminalstorys & Hörspiele
  • 1 Rockkrimi („Klassenfahrt“, 1991).

Internet: https://www.toedliche-texte.de/

Erscheint /10/2021.
Erscheint im Sommer 2021.

Demnächst:

Seelenamt

Neues von Pegasus in der überarbeiteten Ausgabe beim Ruhrkrimi-Verlag.

Kommentare sind geschlossen.