Autoren

Dr. Sylvia Sackers-Böhm: 1966 als echtes Ruhrpottkind in Bottrop geboren, zog sie mit ihren Eltern im Alter von sechs Jahren nach Oberhausen, wo sie auch ihr Abitur machte. 1985 begann sie mit dem Medizinstudium in der Universitätsklinik Essen. Wegen der Liebe zog sie 1988 nach Mülheim an der Ruhr. Dort arbeitete sie von 1990 bis 1998 als Ärztin/Notärztin in einem Mülheimer Krankenhaus. Als internistische Hausärztin arbeitete sie ab 1999 in einer Gemeinschaftspraxis in Mülheim an der Ruhr und wechselte 2018 in ein MVZ nach Essen.
Martina Arnold studierte Politologie (Universität Stuttgart) und Journalismus (FU Berlin). Während des Studiums sinnlich prägende Jobs als Würstchenverkäuferin auf dem Weihnachtsmarkt und Lokalreporterin für die Heimatzeitung, Schwerpunkt „Freizeit-Chöre des Landkreises“. Später in Berlin TV Redakteurin für ARD Magazine und Drehbuch-Autorin für eine ZDF Telenovela (›Julia, Wege zum Glück‹). Sie lebt und arbeitet in Berlin, ist Dozentin für Journalismus und Film an Medienakademien. Ihre Erfahrungen aus dem prallen Leben verarbeitet sie seit 2009 als freie Autorin zu Kriminalkurzgeschichten, veröffentlicht in zahlreichen Anthologien, präsentiert in noch mehr Lesungen und Leseshows.
Martina Arnold ist Mitglied im VDD, Verband Deutscher Drehbuchautoren.
Homepage: https://www.martina-arnold.com/

Gabriele Dieckmann Im lippischen Detmold geboren und in einer Künstlerfamilie aufgewachsen, begeisterte sie sich schon früh für die Sprache und das Schreiben. Aber erst viele Jahre später begann sie, Geschichten zu schreiben. Auch das Malen und Zeichnen, sowie das Klavierspielen gehören zu ihren Leidenschaften.

Beim osradio 104,8 moderiert sie ihre Sendung »Gabis blauer Stunde«. Seit nunmehr 15 Jahren ist sie einmal im Monat immer live auf Sendung. Jeder, der Geschichten oder Gedichte schreibt, ist willkommen. Wichtig ist ihr, Musik und Literatur zu verbinden.

Dr. Daniela Richter-Wittenfeld ist ein Kind des Ruhrgebiets. Nach dem Lehramtsstudium promovierte sie zum Dr. päd. über ›Die Arbeit des Verbandes für Deutsche Frauenkleidung und Frauenkultur auf dem Gebiet der Frauenkleidung von 1896 bis 1935.‹
Sie arbeitete an einer Hauptschule und wechselte dann an eine Gesamtschule.
Privat hat sie sich der Kunst unter dem besonderen Aspekt der Gestaltung von Kleidung verschrieben.
Für den Ruhrkrimi-Verlag übernimmt sie die Aufgaben des Lektorats und hat die Kunstwerke im Buch “Kunst und Krimi” geschaffen.
Einen Einblick in das künstlerische Schaffen erhalten sie auf der Homepage: http://dr-gestaltung.de

Uwe Wittenfeld erblickte im äußersten Zipfel Ostwestfalens das Licht der Welt. Nach dem Abitur floh er tief in den Westen, wo damals noch die Sonne verstaubte, um an der Ruhr-Universität Bochum Elektrotechnik und an der ev. FH Bochum Sozialpädagogik zu studieren.
Bis zur Jahrtausendwende war er Teilhaber eines Ingenieurbüros im Bereich Umweltmesstechnik, um dann als Studienrat an einem technischen Berufskolleg zu arbeiten.
Er hat seit 2014 drei Kriminalromane veröffentlicht und in mehreren Anthologien Kurzkrimis.
Uwe Wittenfeld ist Mitglied im Syndikat.

Kommentare sind geschlossen.